Theater Baar präsentiert die Boulevardkomödie «Der Vorname»

Ab dem 24. Oktober bis zum 16. November dürfen sich Theaterfreunde vom Stück «Der Vorname» begeistern lassen. Inszeniert wird es vom Theater Baar, bisher bekannt unter dem Namen «Theatergesellschaft Baar».

1879 gegründet war es für die ehemalige Theatergesellschaft Baar an der Zeit für eine Veränderung. Unter dem neuen, knackigen Namen «Theater Baar» stehen sie ab 24. Oktober mit ihrem neuen Stück auf der Bühne – in alter Frische, versteht sich.

Regt zum Nachdenken an

Als «spitzzüngige Boulevardkomödie» wird das Stück «Der Vorname» von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière umschrieben. Eine vielschichtige Komödie, die nicht nur unterhält und zum Lachen bringt, sondern auch zum Nachdenken anregt.

Die Handlung

Ein gemütlicher Familienabend mit geladenen Gästen im Hause Serge. Klingt harmlos – bis der werdende Vater Claude seinen fassungslosen Zuhörern vom geplanten Vornamen seines Sohnes erzählt. dieser Tabu-Name löst eine Diskussion aus, die sich durch den ganzen Abend ziehen soll. Bisher unausgesprochene Wahrheiten kommen ans Licht, Wortgefechte werden ausgetragen und das gemütliche Treffen scheint schliesslich vollends aus dem Ruder zu laufen.

Aufführungsdaten

Alle Darbietungen des Theaters werden in der Schrinerhalle Baar, an der Dorfstrasse 27a, aufgeführt. Première ist am 24. Oktober, die Dérnière erfolgt am 16. November. Tickets sind im Vorverkauf in der Gemeindebibliothek Baar oder an der Abendkasse erhältlich. Alle weiteren Infos zu den Daten finden Sie unter www.theaterbaar.ch.

15.10.2019