Untersuchung wegen Veruntreuung gegen Dozenten vom Berufsbildungszentrum in Hohenrain

Die Staatsanwaltschaft Emmen hat eine Untersuchung gegen einen Dozenten vom Berufsbildungszentrum Hohenrain eingeleitet. Der Mann wird verdächtigt, dass er illegal Gelder veruntreut hat.

Die Staatsanwaltschaft Emmen hat eine Untersuchung gegen einen Dozenten vom Berufsbildungszentrum in Hohenrain eingeleitet. Der Beschuldigte steht unter Verdacht, dass er in seiner Funktion als Dozent Gelder veruntreut hat.

Die Verantwortlichen der Dienstelle Berufs- und Weiterbildung haben darauf verzichtet, eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft einzureichen.

Die Staatsanwaltschaft Emmen prüft nun von Amtes wegen, ob ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegt. Bis zum Abschluss der Untersuchung gilt die Unschuldsvermutung.

Quelle: Luzerner Polizei

25.6.2019