Auffahrkollision auf der A2 bei Neuenkirch fordert fünf verletzte Personen

Luzerner Polizei

Luzerner Polizei

Bild ZVG Luzerner Polizei

In der Nacht auf Dienstag verletzten sich bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A2 bei Neuenkirch fünf Personen, die hospitalisiert werden mussten. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 30‘000 Franken.

Am Dienstag, 4. Februar 2020, 02.30 Uhr, war ein 46-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A2 in Richtung Süden unterwegs. Auf der Höhe der Autobahnraststätte Neuenkirch prallte er auf dem Normalstreifen mit der Front seines Autos ins Heck eines vor ihm fahrenden Fahrzeuges. Beim Unfall wurde der Autofahrer sowie die vier Insassen des zweiten unfallbeteiligten Fahrzeugs verletzt. Sie mussten mit Ambulanzfahrzeugen in verschiedene Spitäler überführt werden.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 30‘000 Franken. Im Einsatz standen nebst Rettungsdienst und Polizei auch die Feuerwehr Region Sursee sowie das Zentras. Aufgrund des Unfalls musste der Verkehr zeitweise über die Autobahnraststätte geführt werden.

Quelle: Luzerner Polizei

5.2.2020