Littau: 4,5-Mio-Franken Bauprojekt

Blattenmoos-, Sonnen- und Schulhausstrasse Littau

Blattenmoos-, Sonnen- und Schulhausstrasse Littau

Bild ZVG Stadt Luzern

Neue Infrastrukturen für Fernwärme- und Hochspannungsleitungen, neue Strassenentwässerung und Strassenoberfläche, neue Beleuchtung, neue Wasserleitung: Im Bereich Blattenmoos-, Sonnen- und Schulhausstrasse in Littau sollen viele anstehende Bauarbeiten koordiniert ausgeführt werden.

Die Blattenmoos-, Sonnen- und Schulhausstrasse sind über weite Strecken in schlechtem Zustand. Sie weisen eine Vielzahl von tiefen Rissen und Setzungen auf, die unter anderem auf die ungenügende Tragfähigkeit und Belagsdicke zurückzuführen sind. Die Schächte und die Leitungen der Strassenentwässerung befinden sich auch in schlechtem Zustand und sind zu ersetzen. Die kaputten Randsteine im Perimeter müssen ebenfalls erneuert werden. Weiter ist die Strassenbeleuchtung in der Schulhausstrasse zu modernisieren. Und: Die Fernwärme Luzern AG erschliesst den Stadtteil Littau mit ökologischer Fernwärme. Dafür werden ebenfalls neue Leitungen unter die Strasse verlegt. Auch die Swisscom erneuert ihre Infrastruktur. Abschliessend wird noch die Hochspannungsleitung im Bereich des Rönnimoos-Schulhauses in die Erde verlegt. All diese Arbeiten sollen in ein Projekt gepackt und koordiniert umgesetzt werden. Das reduziert die Einschränkung für die Anwohnenden.

Der Start ist auf Januar 2021 geplant. Die Hauptarbeiten dauern rund 14 Monate und werden in Etappen aufgeteilt. Die Gesamtkosten belaufen sich für die beteiligten Partner auf rund 4,5 Millionen Franken. Das Stadtparlament behandelt das Geschäft voraussichtlich am 25. Juni 2020. Es befindet dann über den städtischen Anteil von 2,2 Mio. Franken für das Strassenprojekt.

27.5.2020