Motorradfahrer mit 173 km/h in Hildisrieden geblitzt

Luzerner Polizei

Luzerner Polizei

Bild ZVG Luzerner Polizei

Am Dienstag passierte ein Motorradfahrer die Kontrollstelle einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle der Luzerner Polizei mit 173 km/h. Erlaubt wären in diesem Ausserortsbereich 80 km/h. Der Mann wurde festgenommen und das Motorrad sichergestellt. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Am Dienstag, 9. Juli 2019, hat die Luzerner Polizei auf der Aarauerstrasse in Hildisrieden eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Um 13:17 Uhr passierte ein Motorradfahrer die Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 173 km/h. Erlaubt wären in diesem Ausserortsbereich 80 km/h. Der Motorradfahrer konnte ermittelt und noch am gleichen Tag festgenommen werden.

Es handelt sich um einen 29-jährigen Deutschen. Das Motorrad wurde sichergestellt und der Führerausweis gesperrt. Der Mann wurde zwischenzeitlich wieder entlassen und wird wegen der qualifizierten Geschwindigkeitsüberschreitung (Rasertatbestand) zur Anzeige gebracht.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Quelle: Luzerner Polizei

11.7.2019