Schwingklub Oberhabsburg sucht für Jugendliche Unterstützung über Crowdfunding

Schwingklub Oberhabsburg

Schwingklub Oberhabsburg

Die Jungschwinger des Schwingklub Oberhabsburg brauchen mehr Platz. Bild ZVG

Jahr für Jahr gewinnt der Schwingklub Oberhabsburg (SKO) mehr Jugendliche für den Schwingsport, was dazu führte, dass die Platzverhältnisse in der heutigen Schwinghalle «Röseligarten» in Root für ein geordnetes Training zu knapp wurden. Über die Crowdfunding-Plattform «I believe in you» sucht nun der SKO finanzielle Unterstützung für ein neues Trainingscenter.

Eine Vision wird Wirklichkeit – die Schwinghalle des Schwingklubs Oberhabsburg SKO kann gebaut werden. Dazu braucht es auch die Mithilfe von aussen. Mit gezielter Jugendarbeit und dem seit einiger Zeit laufenden Nachwuchsprojekt konnte der SKO das Schwingen in ihrem Klubgebiet wieder stärker verankern. Diese erfreuliche Entwicklung führte allerdings dazu, dass die Platzverhältnisse in der heutigen Schwinghalle nicht ausreichen. Das Rontaler Trainingscenter SKO umfasst eine Sägemehlfläche von 200 Quadratmetern. Dies ermöglicht sechs bis acht Schwinger-Paaren gleichzeitig auf Wettkampf-Niveau zu trainieren.

Neues Trainingscenter nötig

Geplant ist nun eine freistehende Schwinghalle mit genügend grossem Trainingsraum, eigenen Garderoben, Duschen und den notwendigen Nebenräumen. Sie kann auf Wunsch tagsüber auch für den Schulsport verwendet werden. Es ist möglich, die ganze Trainingsfläche abzudecken, damit sie bei Bedarf in der trainingsfreien Zeit, auch anderweitig genutzt werden kann. Die Gemeinde Root stellt dem SKO bei der neuen Schulanlage Oberfeld ein ideal gelegenes Grundstück im Baurecht zur Verfügung. Mit einem Crowdfunding-Beitrag kann die Öffentlichkeit dem Schwingclub helfen, der Realisierung der eigenen Schwinghalle und dem erfolgreichen Nachwuchsprojekt weiteren Schub zu verleihen und das einzigartige Projekt auf eine gesicherte finanzielle Basis zu stellen.

Die Kosten für die Realisierung dieses Projekts belaufen sich auf rund eine Mio. Franken. Um diesen Betrag decken zu können, bringt sich der SK Oberhabsburg bereits mit Eigenmitteln und Eigenleistungen von 200'000 Franken ein. Ohne zusätzliche Unterstützung ist das Projekt nicht umsetzbar, weshalb das «I believe in you»-Projekt gestartet wurde.

Jede Spende zählt

Je nach Höhe des Betrages darf der Spender mit einer schönen Gegenleistung rechnen. Bei einem Betrag von 20 Franken erhält der Sponsor nach der Fertigstellung der Halle erste Fotos via WhatsApp. Bei 50 Franken wird eine Dankeskarte per Post und eine Eintrittskarte für das Michaelskreuzschwinget vom 21. Juni 2020 per Post verschickt. Bei einer Spende von 100 Franken wird der Gönner eine Einladung zur Einweihungsfeier der neuen Schwinghalle erhalten. Für 150 Franken wird man zum Klubschwinget in der neuen Halle, inklusive Verpflegung, eingeladen. 500 Franken reichen für eine Einladung an das Luzerner Kantonale Schwingfest 2024 im Jubiläumsjahr für 2 Personen inklusive Sponsoren-Apéro. 750 Franken sind zwanzig Jahre Namenspräsenz auf der Sponsorenliste im Innenbereich der neuen Schwinghalle wert. Für 1'000 Franken wird der Name des Spenders auf der Webseite des Schwinclubs während eines Jahres geführt. Als Gegenleistung für 1'500 Franken erhält der Spender ein von den SKO-Kranzschwingern organisiertes Schwingtraining in der neuen Halle und für 5'000 Franken kann man sich einen ganzen Tag lang in der neuen Halle einmieten, für den eigens organisierten Teamevent nach Wahl.

Dienstleistungs- und Materialsponsoring ist ebenfalls willkommen und kann in Absprache mit dem Präsidenten des SKO, Philipp Fässler (praesident@sk-oberhabsburg.ch) oder dem Sponsoring-Verantwortlichen Alois Isenegger (sponsoring@sk-oberhabsburg.ch) definiert werden. Der SKO ist froh um jeden Beitrag, ob klein oder gross, und dankt schon heute herzlich für das Engagement.

14.11.2019