Stadt Luzern beteiligt sich am Projekt «GEHsund»

Fussgänger

Fussgänger

Foto Joseph Birrer

Die Stadt Luzern beteiligt sich am Projekt «GEHsund – Städtevergleich Fussverkehr» von umverkehR, Fussverkehr Schweiz und der Hochschule für Technik Rapperswil. Das Projekt bewertet die Fussgängerfreundlichkeit von 16 Schweizer Städten. Neben der Stadt Luzern werden dazu Daten in den Städten Aarau, Basel, Bellinzona, Bern, Biel, Chur, Genf, Lausanne, Locarno, Lugano, Neuenburg, St. Gallen, Winterthur, Zug und Zürich erhoben.

Der Frühling ist da und damit startet die Zeit in der Stadt zu flanieren, sich im Park zu sonnen oder die Joggingschuhe anzuziehen. Wir zählen auf Ihre Erfahrung, wenn Sie zu Fuss in der Stadt unterwegs sind, und bitten Sie daher die Fussgängerfreundlichkeit der Stadt Luzern zu bewerten und an der Umfrage teilzunehmen.

Mit der Teilnahme an der Umfrage helfen Sie mit, Problemstellen im Fusswegnetz zu identifizieren. Entsprechend werden Schwachstellen gezielt behoben, die Sicherheit und Attraktivität für die Fussgängerinnen und Fussgänger erhöht sich.

Die Situation für die Fussgängerinnen und Fussgänger werden im Rahmen des Projekts «GEHsund – Städtevergleich Fussverkehr» aus unterschiedlichen Blickwinkeln beurteilt. Neben der Umfrage wird die Qualität der Fussgängerinfrastruktur auch auf einer gewissen Teststrecke vor Ort mittels einer Erhebungs-App beurteilt. Gemessen wird auch ein Indikatoren-Set von vorhande-nen Ressourcen und der Einsatz von Politik und Verwaltung für die Förderung des Fussverkehrs mittels Experteninterviews.

9.4.2019