Zuger Sportforum im Teichen des ESAF

Am 10. April fand das 18. Zuger Sportforum statt. Dieses Jahr stand es im Zeichen des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests (ESAF).

Das Sportforum vom 10. April stand im Fokus des ESAF 2019. Thomas Huwyler, Geschäftsführer des ESAF 2019, zeigte eindrücklich auf, warum das Eidgenössische zu den grössten Sportanlässen der Schweiz gehört. Die Zahlen sind erstaunlich: 300'000 Gäste werden erwartet, 6000 Helfer werden in Schichteinsätzen einen reibungslosen Ablauf gewährleisten.

Mit 56'500 Plätzen wird in Zug die weltgrösste, temporäre Arena stehen. 240'000 Liter Bier und 58'000 Würste dürften über die Theken gehen - Zahlen der Superlative. Und trotz einem Bruttobudget von 36 Millionen Franken wird ein Gewinn erwartet. «Zug darf sich auf das Schwingfest freuen, wir sind bereit», schloss Thomas Huwyler sein Referat.

Eidg. Schwing- und Älplerfest in Zug

Eidg. Schwing- und Älplerfest in Zug

Bild ZVG ESAF

Zwei ganz besondere Gäste

Hinter die Kulissen blicken liessen danach auch die vierfache Schwingerkönigin Sonia Kälin und der Zuger Schwinger Marcel Bieri. Sonia Kälin unterstrich mit sympathischen Worten, dass auch Frauen schwingen können, schliesslich gibt es seit 20 Jahren einen Frauenschwingverband. Marcel Bieri gilt als Geheimfavorit am ESAF 2019 und würde den Siegerstier «Kolin» natürlich gerne präsentieren.

12.4.2019