Gut zu wissen

Massnahmen gegen Antibiotikaresistenzen zeigen erste Wirkung

Die Entstehung resistenter Bakterien gehört weltweit zu den schwerwiegendsten Gesundheitsproblemen unserer Zeit. Die Schweiz ist gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft gefordert, die Zunahme der Resistenzen zu minimieren und deren Übertragung und Verbreitung einzuschränken. Im Jahre 2015 wurde deshalb die Nationale Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR) lanciert. Jetzt zeigen sich erste Erfolge. Um diese zu verstärken, startet am 18. November eine Rückgabeaktion für nicht gebrauchte Antibiotika.

Weiterlesen

Bekämpfung der Einbruchskriminalität: «Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher»

Einbrüche verhindern – dies ist das Ziel der heute gestarteten Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität. Diese führen die Zentralschweizer Polizeikorps unter der Federführung der Kantonspolizei Zürich zusammen mit anderen Polizeikonkordaten durch. Die Aktion dauert bis Ende Februar 2020.

Weiterlesen

Impfen in der Arztpraxis oder in der Apotheke

Jetzt ist der Moment, sich gegen Grippe zu schützen. Die Impfung wird ab sofort empfohlen; sie kann in der Arztpraxis oder in der Apotheke gemacht werden. Zudem findet am Freitag, 8. November 2019 der Nationale Impftag statt, an dem man sich vielerorts ohne Voranmeldung und zu einem reduzierten Tarif impfen lassen kann.

Weiterlesen

Öffentliche Veranstaltung: Wie Sie sich gegen Einbruch schützen können

Gegen einen Einbruch kann man sich schützen. Wie? Das zeigen Fachleute der Luzerner Polizei am Montag, 28. Oktober 2019, 19:00 Uhr, an einer öffentlichen Veranstaltung in Sursee auf. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

Luzerner Polizei warnt vor Ablenkung beim Fahren

Viele Gerätschaften und Kommunikationsmittel sind in Fahrzeugen verfügbar und laden dazu ein, verwendet zu werden. Darunter auch das Telefon mit seinen vielfältigen Möglichkeiten. Das Bedienen des Telefons während der Fahrt gilt als grobe Verkehrsregelverletzung und kann nebst einer Anzeige auch ein Administrativverfahren nach sich ziehen.

Weiterlesen

Was tun, wenn Kleinkinder trotzen oder ängstlich sind?

Wie können Grosseltern ihre Rolle im Spannungsfeld zwischen Verantwortung und Mitspracherecht meistern? Die Stadt Luzern lanciert auch in diesem Jahr kostenlose Kurzvorträge zum Thema Familienleben. Fachpersonen geben Informationen, Tipps und Antworten auf Fragen.

Weiterlesen

Schnarchen muss nicht sein

Schnarchen kann vor allem für den Partner / die Partnerin nervenzerreibend sein. Ein nächtliches Schnarchkonzert kann nämlich bis zu 80 Dezibel laut werden. Das entspricht dem Lärm eines vorbeifahrenden LKWs oder einer Kreissäge. Trotzdem wacht der Schnarchende von seinem Krach nicht auf: Das Gehirn gewöhnt sich im Laufe der Jahre an den Lärm und lässt den Schnarchenden ruhig weiterschlafen.

Weiterlesen

Polizei warnt vor Kapitalanlagebetrug in der Zentralschweiz

Bei den Zentralschweizer Polizeikorps werden vermehrt Fälle von sogenanntem Kapitalanlagebetrug zur Anzeige gebracht. Dabei werden die Opfer zuerst mit lukrativen Finanzanlagen geködert und später finanziell geschädigt. Im Kanton Schwyz beträgt die Deliktssumme der gemeldeten Fälle rund 3 Millionen Franken.

Weiterlesen

Ziegeleipark kann ab sofort von der Bevölkerung genutzt werden

Zwischen dem Bahnhof Horw und der Hochschule Luzern – Technik & Architektur entsteht in den nächsten Jahren ein neues Wohnquartier. Herzstück ist eine 7'000 Quadratmeter grosse öffentliche Parkanlage. Am 26. September 2019 wurde der Park feierlich eingeweiht und kann ab sofort von der Bevölkerung genutzt werden.

Weiterlesen

Pellets als Alternative zum Heizöl

Pelletheizungen punkten mit zahlreichen Vorteilen. Sie sind einfach und bequem im Betrieb, brauchen nicht viel Platz und der nachwachsende, CO2-neutrale Brennstoff Holzpellets ist günstig. Also die ideale Lösung, wenn es darum geht die veraltete, umweltbelastende Heizung zu ersetzen.

Weiterlesen

Erste Trauungen im alten Rathaus am Fischmarkt in Zug

Am vergangenen Freitag traute das Zivilstandsamt Kreis Zug zum ersten Mal Brautpaare im alten Rathaus am Fischmarkt.

Weiterlesen

Kanton Zug: CEO-Betrüger mit neuer Masche aktiv

In den letzten Tagen sind im Kanton Zug mehrere Firmen durch Betrüger kontaktiert worden. Angestellte wurden per E-Mail aufgefordert, Wertkarten zu kaufen und die Codes weiterzuleiten. Die Polizei warnt und ruft zur Vorsicht auf.

Weiterlesen

Bei Anruf Betrug: Seniorin mit 0900er-Nummer abgezockt

Der Anrufer gaukelt einer älteren Dame vor, er wolle sich nur ihre Sorgen anhören – doch das wird sehr teuer. Die Enkelin einer 85-jährigen Frau aus dem Kanton Luzern schildert dem SRF-Konsumentenmagazin «Espresso», wie perfid man ihre Grossmutter über den Tisch gezogen hat: «Ein Mann rief sie an und bot ihr an, sich ihre Sorgen anzuhören und ihr zu helfen.»

Weiterlesen

Sorgenfrei reisen: Schweizer App für Ihre Auslandsaufenthalte

Das EDA hat seine neue App für Schweizerinnen und Schweizer, die ins Ausland reisen oder dort leben, lanciert. Bundesrat Ignazio Cassis nahm am Flughafen Zürich an der öffentlichen Präsentation der App «Travel Admin» teil und testete deren Verwendung, bevor er in die USA flog. Die App wurde entwickelt, um den Schweizerinnen und Schweizern die Vorbereitung eines Auslandsaufenthaltes zu erleichtern und sie im Krisen- oder Katastrophenfall erreichen zu können.

Weiterlesen

Trotz sinkendem Umwandlungssatz sorgenfrei im Alter leben

Die meisten Schweizer vertrauen der AHV – doch um ihre Pensionskassenrente machen sie sich grosse Sorgen. Das zeigt eine VZ-Umfrage des Vermögenszentrums (VZ) unter rund 600 Personen. Trotz der Zweifel erwarten die meisten, dass sie ihre Pensionierung problemlos finanzieren können.

Weiterlesen

Stadtbibliothek Luzern neu an Sonntagen im Winter geöffnet

Die Stadtbibliothek Luzern wird noch kundenfreundlicher: Neu ist sie im Winterhalbjahr auch an Sonntagen geöffnet, jeweils von 10 bis 16 Uhr. Auch Veranstaltungen sollen dann stattfinden und den Besuch für Jung und Alt attraktiv machen. Möglich macht dies die Einführung der Selbstausleihe.

Weiterlesen

Wie sich Unfälle im Haus und Garten vermeiden lasen

Mehr als 250'000 Menschen aus der Schweiz verletzen sich jedes Jahr im Haushalt oder im Garten. Durch das Befolgen einfacher Tipps liesse sich die Zahl der Unfälle erheblich reduzieren.

Weiterlesen

VW-Abgasmanipulationen: Online-Fragebogen für Geschädigte

Im Rahmen des von der Bundesanwaltschaft (BA) geführten Strafverfahrens im Zusammenhang mit den VW-Abgasmanipulationen können sich Geschädigte nun auch über einen Online-Fragebogen anmelden und ihre strafprozessualen Rechte wahrnehmen. Mit dem Online-Fragebogen hat die BA eine auf diesem Gebiet innovative Lösung gefunden, um die enorme Menge von bis zu 175'000 Geschädigten auf ihre Rechte aufmerksam zu machen und deren allfällige Ansprüche zu erfassen.

Weiterlesen

Peter Keulen erklärt, wie man auch mit Arthrose gut leben kann

Das Knie schmerzt und fühlt sich warm an. Wenn Sie die Hüfte bewegen, schmerzt es Ihnen in der Leiste und die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Am Morgen haben Sie Anlaufschwierigkeiten oder Anlaufschwierigkeiten nach längerer Zeit im Sitzen. Dies sind einige Anzeichen, die auf eine Arthrose (Gelenkverschleiss) hindeuten könnten.

Weiterlesen

Luzerner Polizei warnt vor Internetbetrug

Ein im Kanton Luzern wohnhafter Mann wurde durch einen Internetbetrug mutmasslich um mehrere hunderttausend Franken erleichtert. Eine zentrale Rolle spielt dabei ein Virus, der vermutlich von einer fingierten Immobilien-Website verbreitet wird.

Weiterlesen

Nicht alle Souvenirs vom Ferienurlaub sind legal

Ferien im Ausland verleiten zum Kauf von Souvenirs. Doch nicht alles ist legal und nicht alles was glänzt, ist auch wirklich Gold. Die eidgenössische Zollverwaltung hat ein paar Tipps zusammengestellt, damit es keine bösen Überraschungen bei der Rückreise in die Schweiz gibt.

Weiterlesen

Zeckenbisse in der Schweiz haben sich beinahe halbiert

Seit Jahresbeginn hat sich die Zahl der Fälle von Zeckenenzephalitis (FSME) im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode fast halbiert. Im publizierten neusten BAG-Bulletin sind für den Zeitraum von Januar bis Ende der vergangenen Woche 127 Fälle aufgelistet, gegenüber noch 218 Fällen im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Weiterlesen

Polizei warnt vor Betrugsmasche «Falscher Polizist»

In der Zentralschweiz häufen sich momentan die Meldungen über Telefonanrufe von falschen Polizisten. Die Polizei rät zur Vorsicht.

Weiterlesen

Warum Sie keine «Souvenirpflanzen» mit nach Hause bringen sollten

Die Sommerferien stehen vor der Tür, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Pässe, Visa, ausländische Währung – an alles muss man denken. Aber Achtung: Bei der Einreise in gewisse Länder werden die Reisenden streng kontrolliert, damit sie keine pflanzlichen Produkte einführen. Tatsächlich darf Obst und Gemüse oft nicht über die Grenze gebracht werden und wird konfisziert. Auch auf der Heimreise sollten Sie Ihre Feriensouvenirs sorgfältig aussuchen. Bringen Sie in Ihren Koffern keine Pflanzen, Samen oder andere Pflanzenteile mit nach Hause! Es kann passieren, dass Sie Ihr Erinnerungsstück an der Schweizer Grenze lassen müssen.

Weiterlesen

Ferienzeit ist Einbruchzeit: Geben Sie Einbrechern keine Chance!

Schon bald beginnen in den Zentralschweizer Kantonen die Sommerferien. Mit freudiger Erwartung auf Sonne, Sommer und Meer verreisen viele in den Urlaub. Ebenso freudig warten die Einbrecher auf diese Zeit! Sie nützen die Ferienabwesenheit schamlos aus und brechen in leerstehende Häuser und Wohnungen ein.

Weiterlesen

Tipps für den sicheren Umgang mit Gas- oder Einweggrills

Die Luzerner Polizei verzeichnet eine Zunahme von Vorfällen im Umgang mit Gas- oder Einweggrills. Die Polizei gibt Tipps für den sicheren Umgang mit den Produkten.

Weiterlesen

Vorsicht: Erpresser-Mails im Umlauf

Bei den Zentralschweizer Polizeikorps sind in den vergangenen Tagen zahlreiche Anfragen und Meldungen von Bürgern eingegangen, welche in ihrem Posteingang auf eine Erpresser-Mail gestossen sind. Diese Mails scheinen von der eigenen Mailadresse zu kommen und sind an folgender Betreffzeile zu erkennen: „48 Stunden zu zahlen“. Es handelt sich um Spam-E-Mails, die ungezielt versendet werden.

Weiterlesen

Polizei warnt vor Betrug im Internet

Im Kanton Aargau werden wöchentlich zwei Anzeigen wegen Betrugs bei Internet-Käufen erstattet. Die Polizei stellt eine Häufung dieser Delikte fest. Die Täterschaft, die oft im Dunkeln bleibt, bietet in der Regel Mobiltelefone, Handtaschen, Uhren, Kameras oder andere Gegenstände an. Eine nationale Kampagne propagiert Ratschläge, wie das Risiko, Opfer eines Betrugs zu werden, vermindert werden kann.

Weiterlesen

Viele Farben, viel Duft und viel Pflege: Die Pfingstrosen

Die Pfingstrosen (Paeonia), auch Päonien genannt, sind die einzige Pflanzengattung der Familie der Pfingstrosengewächse (Paeoniaceae). Diese Gattung umfasst 32 Arten. Die bekanntesten Sorten sind Stauden, also ausdauernde krautige Pflanzen, deren oberirdische Sprosse im Winter absterben.

Weiterlesen

Ein Computer-Löwe aus Wildegg hilft Ihnen bei IT- und PC-Problemen

Unverhofft kommt oft und getreu nach «Murphy's Law» gibt der seit fünf Jahren problemlos laufende Heim-Computer von einer Sekunde auf die andere den Geist auf, weil die Grafikkarte durchdreht und das ganze PC-System lahmlegt. Und dies passiert ausgerechnet an einem Freitagnachmittag. Dabei war das Wochenende doch bereits für dringende Home-Office-Arbeiten reserviert. Oder das kleine, private Heimnetzwerk, an dem die ganze Familie oder sogar der ganze Betrieb hängt, ist durch irgendeine Panne bei einem Netzwerkteil ohne Vorwarnung plötzlich funktionsunfähig.

Weiterlesen