News Schweiz, Global

Ein Prozent mehr Lohn für das Bundespersonal

Bundespräsident Ueli Maurer hat sich am 13. November 2019 mit den Spitzen der Personalverbände der Bundesverwaltung getroffen. Hauptthema waren die Lohnmassnahmen 2020. Das Bundespersonal soll eine generelle Lohnerhöhung im Umfang von insgesamt einem Prozent erhalten.

Weiterlesen

In der Raucherprävention besteht Handlungsbedarf

Die Eidgenössische Kommission für Tabakprävention (EKTP) hat bis anhin den Bundesrat bei Fragen zur Tabakpräventionspolitik beraten. Ende Jahr wird sie ihre Arbeiten abschliessen und die Eidgenössische Kommission für Fragen zu Sucht und Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (EKSN) wird ab 2020 ihre Aufgaben aufnehmen.

Weiterlesen

Listerien in Käse von Bio-Bergkäserei Goms

Die Bio-Bergkäserei Goms hat im Rahmen ihrer internen Kontrollen Listerien in diversen Käseprodukten nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, die Produkte nicht zu konsumieren. Die Bio-Bergkäserei hat die betroffenen Produkte umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf gestartet.

Weiterlesen

Schweizer Konsumenten bevorzugen tierische Produkte aus der Schweiz

Die neuste Ausgabe des Agrarberichts zeigt: Konsumentinnen und Konsumenten achten insbesondere bei tierischen Produkten auf die Herkunft Schweiz. Drei Viertel der Befragten bevorzugen Eier aus der Schweiz und mehr als die Hälfte der Befragten Fleisch sowie Milch und Milchprodukte aus einheimischer Produktion. Dies sind Ergebnisse einer online-Erhebung des Marktforschungsinstituts Demoscope, die anfangs 2019 im Auftrag des BLW durchgeführt wurde. Weitere Zahlen und Fakten zur Schweizer Landwirtschaft stehen im heute Morgen aufgeschalteten Agrarbericht 2019 online.

Weiterlesen

AHV-Beitragssatz wird per 1. Januar 2020 erhöht

In seiner Sitzung vom 13. November 2019 hat der Bundesrat beschlossen, die Erhöhung des AHV-Beitragssatzes um 0,3 Prozentpunkte per 1. Januar 2020 in Kraft zu setzen. Diese Anpassung geht auf das Inkrafttreten des Bundesgesetzes über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) per 1. Januar 2020 zurück.

Weiterlesen

Verknüpfung der Emissionshandelssysteme Schweiz-EU genehmigt

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 13. November 2019 die angepasste Verordnung über die Reduktion der CO2-Emissionen gutgeheissen. Sie soll, zusammen mit der im März 2019 beschlossenen Anpassung des CO2-Gesetzes und dem Abkommen mit der EU, auf den 1. Januar 2020 in Kraft treten. Die Anpassung ist notwendig, damit die Emissionshandelssysteme (EHS) der Schweiz und der EU verknüpft werden können.

Weiterlesen

Nationaler Zukunftstag: Frauen in der Informatik

Fünf Frauen, ein Beruf: Sie lieben Mathematik und Informatik, werden täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert und bezeichnen sich selbstkritisch als leicht verrückt. Anja, Sarah, Michelle, Leonie und Julia* arbeiten in einem Cyber-Bereich des Zentrums elektronische Operationen bei der Führungsunterstützungsbasis der Armee. Anlässlich des bevorstehenden Nationalen Zukunftstags erzählen sie aus ihrem nicht ganz alltäglichen Berufsfeld.

Weiterlesen

Gesamtnotfallübung 2019 mit dem Kernkraftwerk Beznau

Unter der Leitung des Bundesamts für Bevölkerungsschutz BABS findet zwischen dem 13. und 15. November 2019 die Gesamtnotfallübung 2019 (GNU19) statt. Die Übung dient der Überprüfung des Notfallschutzes des Kernkraftwerks Beznau. Die Notfallorganisation des Kernkraftwerks übt zusammen mit den Notfallschutz-Partnern die Bewältigung eines schweren Störfalls. Die Übung grenzt nahtlos an die Sicherheitsverbundsübung 2019 an.

Weiterlesen

2018 wurden 682 Millionen Franken für Pflege aus eigener Tasche bezahlt

Ende 2018 wurden in den 1566 Alters- und Pflegeheimen der Schweiz 89 865 Langzeitaufenthalterinnen und -aufenthalter gezählt. Demgegenüber betreuten die 2168 Spitex-Dienste 367 378 Klientinnen und Klienten und leisteten dabei 16,9 Millionen Pflegestunden sowie mehr als 6 Millionen hauswirtschaftliche und sozialbetreuerische Stunden. Zusätzlich zu den Prämien, Franchisen und dem Selbstbehalt an die Krankenversicherungen zahlten die betroffenen Personen 682 Millionen Franken aus eigener Tasche. Dies geht aus der Statistik der Hilfe und Pflege zu Hause (Spitex) und der Statistik der sozialmedizinischen Institutionen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Weiterlesen

ACCO ruft Aktenvernichter Rexel Promax REX823 und RSX1035 zurück

In Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI), ruft ACCO bestimmte Chargen der Aktenvernichter Rexel Promax REX823 und RSX1035 zurück. Es gibt eine Brand- und Verbrennungsgefahr. Die betroffenen Aktenvernichteter werden kostenlos ersetzt.

Weiterlesen

Anpassung der Energie-Etikette für Neuwagen ab 1. Januar 2020

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK passt per 1. Januar 2020 die Energieetikette für Personenwagen an. Diese Anpassung ist erforderlich aufgrund der vom Bundesrat am 23. Oktober 2019 verabschiedeten Revision der Energieeffizienzverordnung (EnEV) sowie der vorgeschriebenen jährlichen Überprüfung der Energieeffizienz-Kategorien. Durch die Anpassung wird sichergestellt, dass nur ein Siebtel aller Neuwagenmodelle in die beste Effizienz-Kategorie A fällt.

Weiterlesen

Untersuchungen gegen strittige "Kassensturz"-Beiträge

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI hat eine Beschwerde gegen einen "Kassensturz"-Beitrag von Fernsehen SRF über einen "schikanösen Chef" ebenso gutgeheissen wie die dazugehörige Online-Zusammenfassung. Abgewiesen hat sie eine Beschwerde gegen einen anderen Beitrag des Konsumentenmagazins über Viehhändler. Als programmrechtskonform erachtete die UBI einen in der Late-Night-Show "Deville" von Fernsehen SRF ausgestrahlten satirischen Beitrag, in welchem Jesus mit Influencern verglichen wurde.

Weiterlesen

Bundesrat erlaubt Lieferung von humanitären Gütern an Nordkorea

Der Bundesrat hat am 6. November 2019 die Sanktionen gegenüber der Demokratischen Volksrepublik Korea punktuell angepasst. Damit ermöglicht er die Umsetzung von Ausnahmen zum Exportverbot, welche zuvor durch das zuständige Sanktionskomitee des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen beschlossen wurden. Die Änderung tritt am 1. Dezember 2019 in Kraft.

Weiterlesen

Digitale Alarmierungssysteme schicken die Sirene ins Museum

Nach 35 Jahren auf dem Dach des alten Dorfschulhauses in Stallikon (ZH) wurde eine der letzten, mit Druckluft betriebenen Sirenen der Schweiz abmontiert und dem Museum für Kommunikation in Bern übergeben. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS nahm diesen Abtausch zum Anlass, zusammen mit kantonalen und lokalen Behörden über die Alarmierung und neue digitale Alarmierungssysteme zu informieren.

Weiterlesen

75 Jahre Schweizer Sportförderung: Jubiläumsfeier in Magglingen

Bundesrätin Viola Amherd und vier frühere Sportminister – Bundesrat Guy Parmelin, Bundespräsident Ueli Maurer und die alt Bundesräte Samuel Schmid und Adolf Ogi – haben am Mittwochabend in Magglingen stolze 75 Jahre Sportförderung gefeiert. Dabei haben Bundesrätin Amherd und ihre Amtsvorgänger auf die Geschichte zurückgeblickt, aber auch über die Zukunft der Sportförderung diskutiert. An der Jubiläumsfeier des Bundesamtes für Sport BASPO haben mehrere hundert Vertreterinnen und Vertreter aus Sport und Politik teilgenommen. Der Weg Magglingens zum Sportzentrum der Schweiz hatte 1944 begonnen, als der Bundesrat beschlossen hatte, eine eidgenössische Sportschule zu gründen.

Weiterlesen

Haecky Import AG ruft Liebig Kürbissuppe zurück

Beim Produktionsprozess der Liebig Kürbissuppe ist ein Fehler bei der Sterilisation aufgetreten, weshalb das betreffende Produkt nicht konsumiert werden darf.

Weiterlesen

Patrouillenboote P16 der Armee auf Schweizer Gewässern

Die Schweizer Armee modernisiert ihre Flotte, 14 neue Patrouillenboote werden insgesamt in Dienst gesetzt, 6 davon hat die Motorbootkompanie 10 bereits ausgewassert und die Ausbildung auf ihnen aufgenommen. In Zusammenarbeit mit dem Lehrverband Genie/Rettung/ABC hat Ringier nun einen 360°-Clip angefertigt, der einen Eindruck von der Arbeit auf dem neuen Patrouillenboot P16 vermittelt.

Weiterlesen

Bund rechnet nun mit 2,6 Milliarden Franken Überschuss

Für das laufende Jahr rechnet der Bund in der Finanzierungsrechnung mit einem Überschuss von 2,6 Milliarden Franken. Budgetiert waren 1,2 Milliarden. Gegenüber der Juni-Hochrechnung fällt das Ergebnis um 0,2 Milliarden tiefer aus. Die Unsicherheit bleibt insbesondere in Bezug auf die Verrechnungssteuer gross.

Weiterlesen

Schweizer Nationalstrassennetz unverändert in gutem Gesamtzustand

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat den dritten Bericht zum Zustand des Nationalstrassennetzes publiziert. Dieser kommt zum Schluss, dass sich das Netz in einem guten Gesamtzustand befindet. Um dies weiterhin gewährleisten zu können, werden künftig tendenziell mehr Investitionen in den Unterhalt nötig sein. Dies gilt umso mehr, als per 1. Januar 2020 rund 400 Kilometer heutiger Kantonsstrassen ins Nationalstrassennetz aufgenommen werden («Neuer Netzbeschluss NEB»).

Weiterlesen

Bundesrat will Gasversorgung regulieren

Der Gasmarkt ist heute in der Schweiz gesetzlich kaum geregelt. Um den Zugang zum Gasnetz untereinander zu regeln, haben die Gasbranche und zwei Verbände 2012 eine Vereinbarung getroffen und damit den Gasmarkt für grössere Industriekunden geöffnet. Allerdings ist offen, ob die Vereinbarung mit dem Kartellrecht vereinbar ist. Der Bundesrat will mit der Schaffung eines Gasversorgungsgesetzes nun für die nötige Rechtssicherheit sorgen. Er hat an seiner Sitzung vom 30. Oktober 2019 die Vernehmlassung dazu eröffnet. Diese läuft bis zum 14. Februar 2020.

Weiterlesen

Schweiz setzt sich für klare Regeln im Umgang mit Quecksilber ein

An der dritten Vertragsparteienkonferenz (COP3) des Minamata-Übereinkommens vom 25. bis 29. November 2019 in Genf wird sich die Schweiz für klare Regeln im Umgang mit Quecksilber sowie eine engere Zusammenarbeit zwischen den Konventionen im Chemikalien- und Abfallbereich einsetzen. Die Minamata-Konvention hat zum Ziel, die Menge des giftigen Schwermetalls Quecksilber weltweit zu reduzieren. Der Bundesrat hat am 30. Oktober 2019 das Mandat für die Schweizer Delegation verabschiedet.

Weiterlesen

Schweiz engagiert sich bei der Flüchtlingskrise in Griechenland

Um das Los der Flüchtlinge in Griechenland zu mildern, hat die Humanitäre Hilfe der DEZA zwei Hilfslieferungen auf den Weg gebracht. Aktuell werden 600 wintertaugliche Familienzelte und weiteres Material auf die Insel Lesbos transportiert. Letzte Woche wurden 500 Betten aus VBS-Beständen mit Lastwagen nach Griechenland befördert.

Weiterlesen

Salmonellen in Happy Harvest Mandeln gemahlen bei Aldi Suisse AG

Im Produkt «Happy Harvest Mandeln gemahlen», verkauft bei Aldi Suisse AG, wurden Salmonellen nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, dieses Produkt nicht zu konsumieren. Aldi hat die betroffenen Produkte umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf eingeleitet.

Weiterlesen

Sommer 2018: Gravierende Folgen von Hitze und Trockenheit

Der Bund hat den heissen und trockenen Sommer 2018 analysiert und nun einen umfassenden Bericht dazu vorgelegt: Hitze und Trockenheit hatten teilweise gravierende Auswirkungen, etwa auf die menschliche Gesundheit, auf Wälder, Gewässer und auf die Landwirtschaft. Der Bericht zeigt auf, welchen Herausforderungen sich die Schweiz stellen muss angesichts des Klimawandels und der häufigeren Hitze- und Trockenperioden im Sommer.

Weiterlesen

Tiefere Arzneimittelpreise führen 2019 zu Einsparungen von 100 Millionen Franken

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat im Rahmen der dreijährlichen Überprüfung für das Jahr 2019 die Preise von 257 Originalpräparaten um durchschnittlich 16.3% gesenkt. Es werden aufgrund dieser Überprüfung Einsparungen von 100 Millionen Franken erwartet. Dank der Überprüfungsperiode 2017 bis 2019 ergeben sich somit Einsparungen von rund 450 Millionen Franken.

Weiterlesen

Nationale Plattform für Demenzstrategie

Die Nationale Demenzstrategie 2014-2019 wird in eine Plattform überführt. Dies hat der «Dialog Nationale Gesundheitspolitik» von Bund und Kantonen an seiner Sitzung vom 24. Oktober 2019 beschlossen. Zudem tauschten sich Bund und Kantone über Massnahmen bei der obligatorischen Krankenpflegeversicherung aus.

Weiterlesen

Schreddern von lebenden Küken wird in der Schweiz verboten

Das Schreddern von lebenden Küken («Homogenisierung») wird in der Schweiz verboten. Dies hat der Bundesrat in seiner Sitzung vom 23. Oktober 2019 entschieden. Das Verbot tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Die Tierschutzverordnung wird entsprechend angepasst.

Weiterlesen

Neue Abstimmung über die Kantonszugehörigkeit von Moutier

Am Montag, den 21. Oktober fand am Abend in Bern eine Tripartite Jurakonferenz unter dem Vorsitz von Bundesrätin Keller-Sutter, der Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements (EJPD), statt. An der Konferenz teilgenommen haben die Juradelegationen der Regierungsräte der Kantone Bern und Jura. Nach der Ungültigerklärung der Abstimmung vom 18. Juni 2017 über die Kantonszugehörigkeit von Moutier haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Absicht bekräftigt, das Verfahren zur Lösung der Jurafrage zum Abschluss zu bringen.

Weiterlesen

Eine von sechs Personen mit höherer Berufsbildung landet in Führungsposition

Bei den Personen, die 2016 eine höhere Berufsbildung abgeschlossen haben, liegt der Anteil Führungskräfte ein Jahr nach dem Ausbildungsabschluss je nach Abschlusstyp zwischen 15 und 19 Prozentpunkte höher als vor dem Ausbildungsbeginn. Ausserdem geben je nach Abschlusstyp zwischen 74% und 84% der Absolventinnen und Absolventen an, dass sie ihre beruflichen Ziele erreicht haben. Das zeigen die Ergebnisse der ersten Erhebung zur höheren Berufsbildung des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Weiterlesen

Anpassung der Hinterlassenen- und Invalidenrenten an die Preisentwicklung per 1. Januar 2020

Auf den 1. Januar 2020 werden verschiedene Hinterlassenen- und Invalidenrenten der obligatorischen zweiten Säule erstmals an die Preisentwicklung angepasst. Für die Renten, die 2016 zum ersten Mal ausgerichtet wurden, beträgt der Anpassungssatz 1,8 %. Um 0,1 % werden die Renten der Jahre 2010, 2013 und 2014 angepasst.

Weiterlesen

Bundesanwaltschaft erhebt erstmals Anklage im Verfahren Petrobras – Odebrecht

Im Verfahrenskomplex Petrobras – Odebrecht hat die Bundesanwaltschaft erstmals Anklage beim Bundesstrafgericht erhoben. Dabei handelt es sich um eine Anklage im abgekürzten Verfahren gegen eine natürliche Person wegen Gehilfenschaft zur Bestechung fremder Amtsträger und wegen Geldwäscherei.

Weiterlesen

Am kommenden Sonntag werden die Uhren zurückgestellt

Am kommenden Sonntag, 27. Oktober, endet die Sommerzeit: Die Uhren werden um 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zurückgestellt. Die jährliche Zeitumstellung wird im Moment intensiv diskutiert, insbesondere in unseren Nachbarländern. Es sind aber noch nicht alle Entscheide getroffen worden.

Weiterlesen

Asylgesuche im 3. Quartal 2019 leicht zugenommen

Nachwahlsendung zu den Wahlen 2019 – Heute, 21:05 Uhr auf SRF 1

Die Schweiz hat gewählt – und die Kräfteverhältnisse im Parlament dürften sich ändern. Sandro Brotz leitet die Diskussion mit den Parteispitzen und neu gewählten Parlamentarierinnen und Parlamentariern. Urs Leuthard und Michael Hermann analysieren die Wahlresultate.

Weiterlesen

Schweizer Jugendliche mit Ausbildungssituation zufrieden

Im Sommer 2019 haben rund 74'000 Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren ihre obligatorische Schulzeit abgeschlossen. Rund 90% der Jugendlichen starteten im Sommer mit ihrer Wunschausbildung. 49% haben eine berufliche Grundbildung begonnen, 37% haben den allgemeinbildenden Weg eingeschlagen und 14% haben sich für eine Zwischenlösung entschieden. Die hochgerechneten Zahlen gehen aus dem neuesten «Nahtstellenbarometer – Bildungsentscheide nach der obligatorischen Schulzeit» hervor, das der Befragungsdienst gfs.bern im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI erhoben hat.

Weiterlesen

Verbesserung der Situation von Frauen und Mädchen im Asylbereich

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 16. Oktober 2019 in Erfüllung des Postulats Feri (16.3407) den Bericht "Analyse der Situation von Flüchtlingsfrauen" verabschiedet. Darin wird der Handlungsbedarf bei der Unterbringung und Betreuung von asylsuchenden Frauen und Mädchen in der Schweiz geklärt.

Weiterlesen

Bio Partner Schweiz AG ruft Klare Suppe «Rapunzel» zurück

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den Produkten mit dem aufgeführten Mindesthaltbarkeitsdatum Glassplitter enthalten sein können. Die Konsumentinnen und Konsumenten werden gebeten, die Produkte nicht mehr zu verzehren.

Weiterlesen

Digitales Zeitungsprojekt der NZZ mit Pilotcharakter

Ab 2021 wird erstmals eine deutschsprachige Tageszeitung von weltweiter Ausstrahlung über einen Schweizerischen Bibliotheksservice frei verfügbar. Dank einer Kooperation der NZZ, der Schweizerischen Nationalbibliothek (NB) und der Zentralbibliothek Zürich (ZB) wird die NZZ vollständig digitalisiert auf e-newspaperarchives.ch (e-npa.ch) mit Ausnahme der jeweils letzten 25 Jahre zugänglich gemacht werden. Dieses prestigeträchtige Projekt wird mit einer halben Million Franken vom Lotteriefonds des Kantons Zürich unterstützt.

Weiterlesen

Bundesrat fordert eine sofortige Beendigung der Kampfhandlungen in Syrien

Der Bundesrat verurteilt die militärische Intervention der Türkei in Syrien und erachtet sie als Verstoss gegen die UNO-Charta und somit als völkerrechtswidrig. Er ruft die Türkei auf, alle Kampfhandlungen sofort einzustellen und über den Verhandlungsweg auf eine sofortige Deeskalation und eine politische Lösung der Konflikte hinzuwirken. Diese Position hat die Schweiz gegenüber der Türkei in den vergangenen Tagen mehrmals zum Ausdruck gebracht. Gleichzeitig hat der Bundesrat am 16. Oktober 2019 beschlossen, die Geschäftsbeziehungen zu erleichtern, die für die Arbeit der humanitären Organisationen in Syrien erforderlich sind. Die Änderung der einschlägigen Verordnung tritt am 15. November 2019 in Kraft.

Weiterlesen

Verliebt in schöne und schützenswerte Orte

Das Bundesamt für Kultur (BAK) nimmt schützenswerte Ortsbilder von nationaler Bedeutung ins Bundesinventar ISOS auf. Dieses Inventar enthält viele Orte mit grossem touristischem Potenzial. Schweiz Tourismus rückt nun diese Ortsbilder gemeinsam mit dem BAK erstmals in das Bewusstsein der in- und ausländischen Ferienreisenden.

Weiterlesen

Jedes sechste Schweizer Schaf von schmerzvoller Klauenkrankheit betroffen

Die Moderhinke ist eine schmerzvolle Klauenkrankheit bei Schafen, die in der Schweiz weit verbreitet ist. Um die Krankheit wirkungsvoll zu bekämpfen, soll die Moderhinke neu als «zu bekämpfende Seuche» in die Tierseuchenverordnung aufgenommen werden. Das Eidgenössische Departement des Inneren hat die Vernehmlassung für eine Änderung der Verordnung eröffnet. Weitere Anpassungen betreffen den Umgang mit Tierarzneimitteln oder die Pflicht zur Information von Reisenden über hochansteckende Seuchen.

Weiterlesen

Gefährdung von Fischen und Krebsen in Schweizer Gewässern hat zugenommen

Im Anschluss an die Erhebung von Daten zur Verbreitung der Fische und Krebse in der ganzen Schweiz muss ihr Gefährdungsstatus in der Verordnung zum Bundesgesetz über die Fischerei (VBGF) angepasst werden. Fische und Krebse gehören zu den am stärksten bedrohten Tieren der Schweiz. Verschlechtert hat sich namentlich der Gefährdungsstatus von Aal und Äsche. Am 15. Oktober 2019 hat das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) die Vernehmlassung zur Änderung des Gefährdungsstatus von 23 Fisch- und Krebsarten eröffnet.

Weiterlesen

Laktosefreie «aha Choco Dessert Coconut Cream» von Migros enthält Milch

Migros hat das Kantonale Laboratorium Zürich sowie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) informiert, dass «aha Choco Dessert Coconut Cream» mit «ohne Milch» und als laktosefrei ausgelobt wird, obwohl das Produkt Milch und deshalb Laktose enthält. Eine Gesundheitsgefährdung für Personen mit einer Milchallergie kann nicht ausgeschlossen werden. Das BLV empfiehlt Personen, die auf Milch allergisch reagieren, oder an einer Laktoseintoleranz leiden, dieses Produkt nicht zu konsumieren.

Weiterlesen

Bund beteiligt sich mit einer halben Million an Sicherheitskosten für Minderheiten

Der Bund beteiligt sich künftig mit bis zu 500'000 Franken pro Jahr an den Sicherheitskosten für Minderheiten, die besonders gefährdet sind, zum Ziel von Terrorismus oder gewalttätigem Extremismus zu werden. Möglich sind Unterstützungen für bauliche, technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen.

Weiterlesen

Listerien im Produkt Gorgonzola e Mascarpone verkauft von Migros

Die Migros hat im Rahmen ihrer internen Kontrollen Listerien im Produkt Gorgonzola e Mascarpone nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, dieses Produkt nicht zu konsumieren. Migros hat das betroffene Produkt umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf gestartet.

Weiterlesen

Lidl Schweiz AG ruft die Espressomaschine zurück

In Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI) ruft Lidl Schweiz AG die Espressomaschine SEMS 1100 A1 der Marke Silvercrest zurück. Es besteht eine Stromschlaggefahr. Der betroffene Artikel wurde bei Lidl Schweiz seit dem 20. Mai 2019 verkauft. Kunden werden gebeten, die Espressomaschine in einer Lidl-Filiale zurückzugeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückerstattet.

Weiterlesen

BAKOM verlängert Konzessionen der Lokalradios und Regional-TV

Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat 49 Veranstalterkonzessionen von Lokalradios und Regionalfernsehen bis Ende 2024 verlängert. Sie treten am 1. Januar 2020 in Kraft. In der aktuellen Übergangsphase, die vom laufenden Umstieg von UKW auf DAB+ und von der Debatte über die Neuausrichtung der Medienförderung geprägt ist, erhöht dies die Planungssicherheit für die betroffenen Veranstalter.

Weiterlesen

Decathlon ruft die Stirnlampe OnNight 410 zurück

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft Decathlon Sports Switzerland SA die Stirnlampe OnNight 410 der Marke Kalenji / Geonaute zurück. Es besteht eine Brandgefahr. Betroffene Kunden erhalten den Kaufpreis rückerstattet.

Weiterlesen

IKEA ruft das MATVRÅ Lätzchen wegen Erstickungsgefahr zurück

Alle Kundinnen und Kunden, die das MATVRÅ Lätzchen, blau rot 2 Stück, gekauft haben, werden dringend gebeten, dieses nicht mehr zu benutzen und IKEA wegen der Rückgabe zu kontaktieren.

Weiterlesen

Schweizer Strommarkt wird vollständig geöffnet

Der Bundesrat hat im Oktober 2018 im Rahmen der Vernehmlassung zur Revision des Stromversorgungsgesetzes vorgeschlagen, den Strommarkt vollständig zu öffnen. Die Vernehmlassung hat gezeigt, dass sich eine Mehrheit der Teilnehmenden für diese Öffnung ausspricht. Eine Mehrheit verlangt aber auch Begleitmassnahmen, um die Versorgungssicherheit zu stärken und die Ziele der Energiestrategie 2050 zu erreichen.

Weiterlesen

Weniger Getötete und Schwerverletzte im Strassenverkehr im ersten Halbjahr

Die Strassenverkehrsunfallstatistik des ersten Halbjahrs 2019 verzeichnet übers Ganze gesehen einen markanten Rückgang bei den Getöteten und Schwerverletzten. Damit setzt sich ein langjähriger Trend fort. Abgenommen haben insbesondere die Zahlen der Getöteten bei Personenwagen und Motorrädern. Bei den E-Bikefahrenden sowie den Fussgängerinnen und Fussgängern sind hingegen mehr Personen tödlich verunfallt.

Weiterlesen

Mittlere Krankenkassenrämie steigt 2020 um 0,2 Prozent

Die mittlere Prämie der obligatorischen Krankenpflegeversicherung steigt im nächsten Jahr um 0,2 Prozent. Die Entwicklung variiert je nach Kanton zwischen -1,5 und 2,9 Prozent. Der Anstieg fällt im Vergleich zu den Vorjahren moderat aus, was auch auf die bereits getroffenen Massnahmen zur Kostendämpfung zurückzuführen ist. Es sind jedoch weitere Massnahmen erforderlich, damit die Kosten nur in dem Umfang steigen, welcher medizinisch begründbar ist.

Weiterlesen

Bio Partner Schweiz AG ruft Buchweizenmehl zurück

Bio Partner Schweiz AG ruft Buchweizenmehl glutenfrei 500 g, Nature & Cie, MHD 06.2020 zurück. In den Produkten mit dem aufgeführten Mindesthaltbarkeitsdatum wurden Tropanalkaloide nachgewiesen. Eine Gefährdung der Gesundheit kann bei grösseren Verzehrsmengen und geringem Körpergewicht nicht ausgeschlossen werden. Die Konsumentinnen und Konsumenten werden gebeten, die Produkte nicht mehr zu verzehren und zu entsorgen. Durch Kochprozesse können die Fremdstoffe nicht eliminiert werden.

Weiterlesen

Wissenschaft für gesündere Ernährungsformen nutzen

Durch die Wahl unserer Nahrungsmittel beeinflussen wir jeden Tag unsere Gesundheit, bewusst oder unbewusst. Die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit stehen im Zentrum der Ernährungsforschung, deren Akteure und Akteurinnen sich vom 7. bis 12. September 2019 in Bern zur 16. Jahrestagung der NuGO-Vereinigung trafen. Unter anderem bot ein Workshop Gelegenheit, sich über aktuellen Herausforderungen der Ernährungsforschung in der Schweiz auszutauschen.

Weiterlesen

Kompromisslösung: Ab 2020 beginnt die Sommer-RS eine Woche später

Der Beginn der Sommer-RS wird nicht auf das Ende der Berufslehre abgestimmt. Der Nationalrat hat eine entsprechende Motion unter anderem auch dank eines Kompromisses des VBS abgelehnt. Ab 2020 beginnt die Sommer-RS eine Woche später in der Woche 27.

Weiterlesen

Migros ruft Klappstuhl «FOLDY» zurück

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft Migros den Klappstuhl «FOLDY» zurück. Es gibt eine Verletzungsgefahr. Die betroffenen Kunden erhalten den Kaufpreis rückerstattet.

Weiterlesen

Tropical Engros ruft Egussi Melonenkern-Pulver Dosen 250g zurück

Tropical Engros ruft ihre EGUSSI (Melonenkern-Pulver) Dosen 250g zurück. Dies betrifft das Warenlos mit Mindesthaltbarkeit (Best before) Juni 2020. In dem Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum Juni 2020 wurden Aflatoxine über dem erlaubten Grenzwert festgestellt. Eine Gefährdung der Gesundheit kann bei grösseren Verzehrsmengen oder geringem Körpergewicht nicht ausgeschlossen werden. KundInnen, welche Egussi dieser Marke mit genanntem Ablaufdatum gekauft haben, sind aufgerufen, dieses Produkt nicht mehr zu kochen oder zu essen. Von diesem Produkt sind keine weiteren Warenlose im Handel. Nicht angebrauchte Dosen können an der Verkaufsstelle gegen den Kaufpreis (und signierte Rücknahmequittung) zurückgegeben werden.

Weiterlesen

Migros ruft «Lilibiggs» Chicken Nuggets Mini Zoo zurück

In den «Lilibiggs» Chicken Nuggets Mini Zoo (Tiefkühlprodukt) können sich Knochenstücke befinden. Kundinnen und Kunden werden gebeten, die betroffenen Chicken Nuggets nicht zu verzehren. Beim Verzehr des Produktes könnte eine Verletzungsgefahr bestehen. Das Produkt war schweizweit in Migros-Filialen sowie bei LeShop.ch erhältlich. Kunden, die das betroffene Produkt zuhause haben, können dieses zurückbringen und erhalten den Verkaufspreis zurückerstattet.

Weiterlesen

Beschwerde gegen Online-Artikel von RSI gutgeheissen

Ein Artikel auf der Website von Radiotelevisione svizzera di lingua italiana RSI über ein strafrechtliches Verfahren im Kanton Tessin war nicht sachgerecht. Dies stellte die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI anlässlich ihrer heutigen öffentlichen Beratungen fest. Eine Beschwerde gegen die Berichterstattung von Fernsehen SRF zum Klimaschutz erachtete sie dagegen als nicht begründet.

Weiterlesen

Google mischt jetzt auch im Schweizer Online-Stellenmarkt mit

Google ist in der Schweiz neu auch eine Job-Börse. Wer bei der Suchmaschine nach einer Stelle sucht, erhält dort eine Übersicht von offenen Stellen. «Man kann die Resultate durch viele Filtermöglichkeiten noch weiter eingrenzen, beispielsweise wie weit eine Stelle entfernt sein oder ob es Vollzeit oder Teilzeit sein soll, so SRF-Digital-Redaktor Jürg Tschirren.

Weiterlesen

Fête des Vignerons hinterlässt ein Millionen-Defizit

Die Fête des Vignerons muss voraussichtlich mit einem Verlust rechnen. Berichten zufolge verzeichneten die Veranstalter Mehrkosten von rund 16 Millionen Franken bei den Vorstellungen. Um die Mehrkosten auszugleichen, versucht die Winzerbruderschaft nun, die Einnahmen zu erhöhen und die Ausgaben zu senken, etwa durch finanzielle Unterstützung durch Partner und Gönner.

Weiterlesen

Weniger Lastwagenfahrten durch die Schweizer Alpen

Im ersten Halbjahr 2019 ging die Anzahl Lastwagenfahrten durch die Schweizer Alpen um 2,5 Prozent zurück. Der Trend zu weniger Lastwagenfahrten hat sich damit weiter gefestigt. Aufgrund zahlreicher Bauarbeiten transportierte auch die Schiene weniger Güter. Die Bahn konnte ihren Marktanteil von rund 71% insgesamt aber halten. Mit dem Verlagerungsbericht 2019 wird der Bundesrat darlegen, wie die Verlagerungspolitik weiter gestärkt werden kann.

Weiterlesen

Betreuungsdienstleister für Asylzentren gesucht

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat die Mandate für die Betreuungsdienstleistungen in den Unterkünften des Bundes ab 1. Januar 2020 vergeben. In drei Asylregionen übernimmt dies die ORS SERVICE AG (ORS), in den anderen drei Regionen die Asyl-Organisation Zürich (AOZ).

Weiterlesen

10 Jahre Betäubungsmittelgesetz: Eine Analyse

2008 wurde die Teilrevision des Betäubungsmittelgesetzes (BetmG) in einer Volksabstimmung angenommen. Die EKSF hat sich zum Ziel gesetzt, das BetmG heute – zehn Jahre später – auf seine Praxistauglichkeit zu überprüfen. Anhand des aktuellen Wissensstandes wurde das Gesetz einer kritischen Reflexion unterzogen. Die Resultate dieser Reflexion sowie Vorschläge für eine Weiterentwicklung des BetmG liegen nun publiziert in einem Analysepapier vor.

Weiterlesen

Islamistische Propaganda: Schweizer Doppelbürger verliert das Schweizer Bürgerrecht

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) entzieht zum ersten Mal einem Doppelbürger die Schweizer Staatsbürgerschaft. Der Mann war zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden, weil er für eine islamistische Terrororganisation Propaganda betrieben und Kämpfer rekrutiert hatte.

Weiterlesen

Nicola Spaldin erhält Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist

Nicola Spaldin, Professorin für Materialtheorie der ETH Zürich, wird mit dem Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist ausgezeichnet – für ihre bahnbrechende Forschung zu Multiferroika. Sie legte damit die Grundlage für eine neue Technologie ultraschneller und energieeffizienter Datenspeicherung. Bundesrat Guy Parmelin hat Nicola Spaldin persönlich über die Auszeichnung informiert und wird den mit 250'000 Franken dotierten Preis am 7. November 2019 in Bern überreichen.

Weiterlesen

EMPA forscht nach neuen Technologien für die Behandlung bei Bandscheibenvorfällen

Ein Bandscheibenvorfall ist schmerzhaft – und die häufigste Ursache einer Operation an der Wirbelsäule. Doch ist die gewählte Behandlung immer die richtige? Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass die klinische Entscheidungsgrundlage – der Vergleich zweier statischer Bilder – oftmals nicht ausreicht, um die beste Entscheidung für den Patienten zu treffen.

Weiterlesen

Wie sich die Mobilität von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz verändert hat

Die Kinder und Jugendlichen in der Schweiz nutzen den öffentlichen Verkehr häufiger als vor zwanzig Jahren. Sie sind auch öfter zu Fuss unterwegs. Dafür fahren sie weniger Velo. Trottinettes, Kickboards und ähnliche Geräte erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit, leicht zugenommen haben auch die «Elterntaxis» für den Weg zur Schule. Dies zeigt eine Analyse der Bundesämter für Gesundheit (BAG), Sport (BASPO) und Strassen (ASTRA).

Weiterlesen

Kosten im Asylbereich gesenkt - zwei Bundesasylzentren stillgelegt

Die Umsetzung der neuen, beschleunigten Asylverfahren funktioniert gut. Angesichts der anhaltend tiefen Asylgesuchszahlen trifft das SEM jedoch im Auftrag von Bundesrätin Karin Keller-Sutter Massnahmen für eine optimale und effiziente Nutzung des Systems. So können beispielsweise durch die temporäre Stilllegung eines Teils der Unterbringungsplätze in den Bundesasylzentren die Betriebskosten um rund 30 Millionen Franken pro Jahr gesenkt werden.

Weiterlesen

Hohe Überschüsse bei den öffentlichen Haushalten in der Schweiz

In den Jahren 2018 bis 2020 präsentiert sich die Finanzlage der öffentlichen Haushalte erfreulich positiv. Bund, Kantone und Sozialversicherungen können teilweise hohe Überschüsse erzielen. Die Gemeinden dürften nach mehreren Jahren im defizitären Bereich erstmals wieder schwarze Zahlen schreiben. Angesichts dieser günstigen Lage können in den nächsten Jahren vor allem Bund, Kantone und Sozialversicherungen von einer Entschuldung ausgehen. Dies zeigen die neuen Zahlen der Finanzstatistik der Eidgenössischen Finanzverwaltung.

Weiterlesen

Leicht ansteigende Schweizer Strompreise für 2020

Für das Jahr 2020 steigen die schweizerischen Strompreise in der Grundversorgung für Haushalte leicht an. Dies geht aus den Berechnungen der Eidgenössischen Elektrizitätskommission ElCom hervor. Ein typischer Haushalt bezahlt im kommenden Jahr 20.7 Rappen pro Kilowattstunde (Rp./kWh). Dies entspricht einer Zunahme von 0.2 Rp./kWh (+ 1 %) gegenüber 2019.

Weiterlesen

Sicherheitswarnung der SLV GmbH zu Deckenleuchten MEDO 90 LED

In Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI), informiert die SLV GmbH über ein Sicherheitsproblem der Deckenaufbauleuchten MEDO 90 LED. Es gibt ein Verletzungsrisiko. Die betroffenen Deckenaufbauleuchten werden kostenlos umgerüstet.

Weiterlesen

Die Lage auf dem Schweizer Arbeitsmarkt im August 2019

Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende August 2019 99’552 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1’974 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,1% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 8’341 Personen (-7,7%).

Weiterlesen

Erneuter Anstieg der Leerwohnungsziffer - schon bald 80'000?

Am 1. Juni 2019 wurden in der Schweiz 75'323 Leerwohnungen gezählt, das sind 1,66% des Gesamtwohnungsbestands (einschliesslich der Einfamilienhäuser). Im Vergleich zum Vorjahr standen damit 3029 Wohnungen mehr leer, was einem Anstieg von 4,2% entspricht. Damit hält der vor zehn Jahren eingesetzte Anstieg der Leerwohnungsziffer an. Dies geht aus der Leerwohnungszählung des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Weiterlesen

Divisionär Thomas Süssli wird neuer Chef der Schweizer Armee

Der Bundesrat hat am Mittwoch, 4. September 2019, Divisionär Thomas Süssli zum neuen Chef der Armee ernannt. Unter Beförderung zum Korpskommandanten tritt der 52-jährige Süssli am 1. Januar 2020 die Nachfolge von Philippe Rebord an.

Weiterlesen

Phag GmbH ruft das Produkt «TerraSana – Bio Erdnussmus Crunchy 500 g» zurück

Bei einer Routineuntersuchung des Bio Erdnussmuses wurden Spuren von Aflatoxin gefunden, die den gesetzlichen Grenzwert für Aflatoxin überschritten haben. (EC law 1881/2006). Da dieses Produkt nicht dem strengen Qualitätstandard von TerraSana und den gesetzlichen Anforderungen entspricht, ruft Phag GmbH die entsprechenden Chargen Erdnussmus zurück.

Weiterlesen

Stationäre Rehabilitations-Aufenthalte in Schweizer Spitälern stark gestiegen

2017 wurden in Schweizer Spitälern und Kliniken über 89'000 Rehabilitationsfälle registriert. Das sind 31% mehr als 2012. Die akutstationären Fälle sind im gleichen Zeitraum deutlich weniger stark gestiegen (+7%). Ein Grossteil dieser Zunahme ist auf Personen ab 65 Jahren zurückzuführen, deren Anteil konstant wächst. 2017 verursachte die Rehabilitation Kosten in Höhe von 1,84 Milliarden Franken, was 9,8% der Kosten für die gesamte stationäre Spitaltätigkeit entspricht. Soweit die jüngsten Ergebnisse einer Publikation des Bundesamtes für Statistik (BFS) zur Rehabilitation.

Weiterlesen

Konsumentenpreise August stabil - Wohnungsmieten gestiegen

Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) blieb im August 2019 im Vergleich zum Vormonat unverändert beim Stand von 102,1 Punkten (Dezember 2015 = 100). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +0,3%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Weiterlesen

Rückruf von gelb-grünen Schwimmringen «Cherek’s Kraulquappen»

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, rufen www.spielmeer.ch und www.astrid-buff.ch eine Charge der gelb-grünen Schwimmringe für Anfänger «Cherek’s Kraulquappen» zurück. Es gibt eine Ertrinkungsgefahr. Die betroffenen Kunden erhalten kostenlosen Ersatz oder den Kaufpreis rückerstattet.

Weiterlesen

WEKO büsst Bündner Strassenbaukartell mit 11 Millionen Franken

Bauunternehmen haben sich im Kanton Graubünden jahrelang über Strassenbauarbeiten abgesprochen. Sie legten die Offertpreise fest und wer den Zuschlag erhalten soll. Die WEKO büsste die Unternehmen für diese unzulässigen Submissionsabreden mit rund CHF 11 Mio.

Weiterlesen

Rassistische Hetze im Netz stark zugenommen

Rassistische Diskriminierung kennt vielfältige Erscheinungsformen und kommt in allen Lebensbereichen vor. Der heute publizierte, vierte Bericht der Fachstelle für Rassismusbekämpfung (FRB) analysiert die aktuelle Datenlage und präsentiert staatliche und zivilgesellschaftliche Massnahmen der Rassismusbekämpfung.

Weiterlesen

Schweizer Detailhandel steigert im Juli 2019 die Umsätze

Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Juli 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat nominal um 1,5% gestiegen. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 0,1% angewachsen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Weiterlesen